0561 503 493 24 briefkasten@denkwunder.de
Verschiedene Blickwinkel

8 Kriterien für eine erfolgreiche Unternehmenswebseite

Mittlerweile gibt es mehr als 860 Millionen Webseiten im World Wide Web. Es werden jeden Tag mehr. Denn die eigene Webseite zu erstellen ist heutzutage kein Privileg mehr von Unternehmen oder Spezialisten. Auch Blogger und Kreative, Vereine oder ganz „normale“ Internetnutzer verfügen inzwischen über ihren eigenen Internetauftritt. Dennoch ist bei der Erstellung auf zahlreiche Kriterien zu achten. Gerade für zukunfts- wie absatzorientierte Unternehmen ist es von immenser Bedeutung, mit ihren Produkten und Dienstleistungen auch gefunden zu werden. Dazu braucht es eine moderne Webseite, die in den Suchmaschinen weit oben landet – also bei der organischen Suche gut rankt. Doch wie gestaltet man so eine Unternehmenswebseite eigentlich richtig – worauf ist zu achten, was empfiehlt sich? Wir haben acht grundlegende Tipps für Sie zusammengefasst.

1. Content mit Relevanz

Der Text, die Grafiken oder integrierte Videos – alles sollte qualitativ hochwertigen Inhalt liefern. Das bedeutet, Sie brauchen Inhalte, die Nutzer suchen, sehen oder lesen möchten. Nur so schaffen Sie es, dass Ihre Webseite von den Nutzern bei Google & Co. auch gefunden wird. Achten Sie am besten auf folgende Punkte: Relevanz, Verständlichkeit, Lesbarkeit, Fehlerfreiheit, Interaktion sowie Verlinkungen auf weitere Informationen und die strukturierte Verwendung von passenden Keywords. Je aussagekräftiger sich Ihr Content letztlich darstellt, desto besser werden Ihr Ranking und der Traffic auf Ihre Webseite ausfallen.

2. Von der Masse abheben

Die Konkurrenz ist groß, der Wettbewerb um Aufmerksamkeit wird intensiver. Also bieten Sie Ihren Kunden oder Nutzern etwas Besonderes. Stellen Sie sich die Frage, was Sie besser machen (können) als andere. Eine Übernahme von Standardtexten erregt keine Aufmerksamkeit. Eigens erstellte Texte („unique Content“) hingegen sind einzigartig und verleihen Ihrer Webseite Glaubwürdigkeit plus Relevanz. Versuchen Sie mit speziellen Features oder einem Unternehmensblog, Ihre Webseite noch interessanter zu machen. Denn nur mit einem einzigartigen Profil setzen Sie sich von der Masse ab.

3. Qualität durch professionelles Design

Jeder weiß, der erste Eindruck zählt! Setzen Sie für Ihre Webseite also auf ein frisches Design und eine professionelle Ausstrahlung. Das wirkt sich sofort auf die Wahrnehmung Ihres Unternehmens aus. Dabei spielt schon die entsprechende Wahl der verwendeten Farben eine entscheidende Rolle. Eine Studie hat ergeben, dass beispielsweise die Farbgebung der Online-Präsenz zu 60-80 Prozent die Besucher von Internetseiten beeinflusst. Hinzu kommt die Wahl der richtigen Schriftgröße und einer gut lesbaren Schriftart. Und, achten Sie darauf, dass alle Inhalte stets klar erkennbar und nutzbar sind – und nicht etwa durch überflüssige Effekte in den Hintergrund geraten.

4. Responsive Design

Unsere Welt wird zunehmend mobiler – auch der Grad der Internet-Nutzung durch Tablets und Smartphones wächst rasant. Somit ist es besonders wichtig, dass sich die Internetseiten automatisch an die Bildschirmgröße des genutzten Geräts anpassen. Nur ein professionell aufgesetztes Responsive Design schafft es, dass vor allem mobile Nutzer auf Webseiten und Inhalte einen optimalen Zugriff erhalten.

5. Schnelle Ladezeiten

Zu lange Ladezeiten sind ein „No-Go“ und halten Nutzer davon ab, Ihre Webseite zu besuchen. Laut einer Studie passiert dies schon bei einer Ladedauer von mehr als 3 Sekunden. Sichern Sie Ihren Besuchern also einen reibungslosen Zugang und schnelle Ladezeiten. Ansonsten könnten potentielle Interessenten Ihre Webseite mit negativen Erfahrungen verbinden und diesen Besuch vermutlich nicht noch einmal wiederholen.

6. Ordnung ist das halbe Leben

Bei der Gestaltung Ihrer Webseite sollten Sie darauf achten, die Sie Leser mit überdimensionalen Inhalten nicht überfordern und mit unstrukturiertem Seitenaufbau ratlos allein lassen. Alle Informationen sollen schnell gefunden werden. Schließlich möchte niemand lange suchen. Vereinfachen Sie Ihren Kunden den Besuch Ihrer Webseite: durch eine klare Übersicht, lesefreundlich portionierte Inhalte. Dabei ist weniger einfach mehr – an diesem Grundsatz misst sich eine zeitgemäße Webseitenentwicklung.

7. Die Nutzer ermuntern

Wie gelingt es, dass die Nutzer regelmäßig auf eine Webseite zurückkehren? Ganz einfach. Indem man Sie durch geeignete Angebote dazu bewegt, zu agieren. Schaffen Sie Buttons, Links oder Banner und bieten Sie Interaktion an. Das können Registrierungsmöglichkeiten für einen internen Blog, Sonderaktionen oder Ihren Newsletter sein. Wichtig ist, dass der Besucher Ihre Webseite nicht mehr als bloße Kommunikationsplattform in eine Richtung wahrnimmt.

8. Lernen Sie die Nutzer kennen

Schauen Sie genauer hin, wer Ihre Besucher sind und wie sie auf Ihrer Webseite agieren. Analysieren Sie das Verhalten Ihrer Nutzer, um effizientes Online-Marketing zu betreiben. Moderne Marketing-Tracking-Tools ermöglichen durch die Auswertung der zahlreichen Nutzer- und Nutzungsdaten eine Erhöhung der Conversion-Rate. Orientieren Sie sich dabei im Vorfeld beispielsweise an Fragen wie diesen:

  • Für was interessiert sich der User auf Ihrer Webseite?
  • Wo hielt er sich vorher im World Wide Web auf und wohin surft er als nächstes?
  • Wie lange dauert ein Besuch auf den Webseiten?
  • Wie oft kommt er zurück?
  • Wann surft der Nutzer und mit welchen Geräten?

Fazit: Erfolgreiches Gestalten und kontinuierliche Pflege führen zum Erfolg
Orientieren Sie sich an diesen acht Tipps und schaffen Sie so individuellen Mehrwert für Ihre Nutzer und für Ihr Unternehmen. Denken Sie daran, dass Ihre Webseite ein kontinuierliches Projekt ist, das gepflegt, aktualisiert sowie auf Vollständigkeit und Richtigkeit geprüft werden muss. Denn Ihre Unternehmenswebseite ist Ihr digitales Aushängeschild im Internet.

Als Geschäftsführer verfolgt Lucas regelmäßig die neuesten Trends und informiert in diesem Blog gern auch andere: über grundlegende statt alternativer Fakten, spannenden Content oder kreative Ansätze, die unsere Online-Welt maßgeblich prägen.

von - 30. März 2017 Tips, Webseiten